Aktuelle Mitteilungen der Tagesschule

Gesucht: Freiwillige (Senioren) für die Mitarbeit in der Tagesschule

Die Gemeinde Riggisberg baut ihre Tagesschulangebote aus. Zur Unterstützung des Betreuungspersonals der Tagesschulkinder während der Schulzeit suchen wir auf Beginn des Schuljahres 2019/2020 ehrenamtliche Mitarbeiter:

Senioren, welche die Betreuungspersonen im USZ (Kindergarten – 2.Klasse) während den Tagesschulmodulen praktisch unterstützen (Hilfe am Mittagstisch, Begleiten von Ausflügen, Spielen, Basteln… ) und  auf Wunsch kostenlos  am Mittagsmodul in der Tagesschule mitessen dürfen. Diese Arbeit kann regelmässig oder nach Absprache geleistet werden. Wir freuen uns auf den Gewinn durch die generationenübergreifende Zusammenarbeit!

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie noch Fragen? Bitte melden Sie sich bei der Tagesschulleiterin Milena Spycher, milena.spycher@schulen-riggisberg.ch. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Garantierte Ganztagesschule an drei Tagen

Nach der Voranmeldephase für die Primarschüler hat der Gemeinderat Riggisberg entschieden, die Tagesschule mindestens für die kommenden beiden Schuljahre 2020/21 und 2021/22 definitiv an den Tagen Montag, Dienstag und Donnerstag zu eröffnen. Dies gilt für alle Module von der Frühbetreuung ab 6.45 Uhr bis zum späten Nachmittagsmodul um 18.30 Uhr, teils auch mit kleinen Anmeldezahlen. Damit soll den Familien mit Riggisberger Schulkindern eine möglichst gute Planungsgrundlage für den Betreuungsbedarf auf mindestens zwei Jahre hinaus ermöglicht und mit dem Ganztagesangebot eine umfassende Betreuung angeboten werden. Das Mittagsmodul am Freitag wird in jedem Fall wie in den letzten Jahren angeboten. Bis zum Anmeldetermin der Sekundarschüler, welcher nach dem Verteilen ihres Stundenplanes vor den Frühlingsferien bis zum 26. April 2019 läuft, sind Nachmeldungen möglich (Anmeldeformulare auf der Homepage). Sollte sich in dieser Zeit ein gehäuftes Interesse für weitere Module am Mittwoch und Freitag herausstellen, ist auch die Eröffnung dieser Tage noch denkbar. In jedem Fall wird in der Anmeldephase für das übernächste Schuljahr 2020/2021 neben den garantierten drei Tagen auch der Bedarf für Mittwoch und Freitag neu erfragt.