Start der Zirkuswoche

Am Montagmorgen besammelten wir uns im Zirkuszelt, wo die Zirkuspädagogen des Circus Luna eine kleine Einführung machten.

 

 

Die Leiterakrobaten lernen gerade, wie man auf zwei Leitern balancieren kann. Später werden sie auch noch Kunststücke machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Akrobaten sind gerade dabei neue akrobatische Figuren zu üben. Auf dem Bild sieht man zwei Schüler, die den Knie-Handstand üben.

 

 

 

 

 

 

 

Die Kraftmenschen heben die schweren Hanteln. Sie haben Tricks geübt. Die Kraftmenschen sind im Werkraum am Hanteln basteln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die  Clowns sind schon fleissig am üben. Sie üben wie man etwas lustig gestalten kann. Sie sitzen in einem Kreis, welcher die Manege darstellen soll. Dann kommt jemand in den Kreis und macht etwas Lustiges. Es gab einige die es schon super konnten und einige, die noch  üben müssen.

 

 

Die Raubtiere balanc-ierten über eine Holz Stange und machten Kunststücke. Einige Kunststücke werden Sie auch an der Aufführung sehen. Als wir in den Raum der Raubtiere kamen waren sie am üben, einige gingen auf den Knien über die Stange und machten eine halbe Drehung und einige liefen über die Stange und sprangen auf.

 

Die Leute von der Zauberschule sind fleissig am üben. Der Zirkuspädagoge Rainer zeigt den Zauberschülern, ein paar Zaubertricke,  die sie dann nachmachen und lernen müssen. Gerade hat er einen Zaubertrick mit einer Flasche und einer Schnur gezeigt. Es gibt sehr viele Zaubertricks.

 

Die Nummernkids gestalten ihre Nummern für den Auftritt. Im Werkraum werden die grossen Nummern gebastelt. Mit Holz, Karton und Farbe werden die Nummern gemacht. Beim Auftritt werden dann die Nummernkids mit ihren selbstgebastelten Nummern in die Manege kommen, dass alle wissen, welches das nächste Spektakel ist.